Wissensdatenbank
Supportcenter für pädagogische IT > HelpDesk des Schulportal Hessen > Wissensdatenbank

Suchbegriff(e)


Adminmodul Menü Userbearbeitung (ID 431)

Lösung

Menü Userbearbeitung

Bild: Menü Userbearbeitung

 

User-Daten anzeigen

User-Einzelantrag bearbeiten
User-Gruppenantrag bearbeiten

Nach Usernamen sortieren

User neu anlegen
User-Daten verändern
User löschen
User suchen
Passwort-Reset

Userkonto wiederherstellen

Usersperren bearbeiten

User-Daten anzeigen (F4)

Die Tabelle mit der Datenübersicht wird auf dem Bildschirm angezeigt.

User-Einzelantrag bearbeiten

Hiermit können Einzelanträge von Schülern, Lehrern oder Schulfremden (z.B. Teilnehmer eines VHS-Kurses), bearbeitet werden. Ein Antrag ist der Wunsch nach Anlage und Freigabe eines neuen User-Verzeichnisses. Der Antrag kann innerhalb des Schülermodells erzeugt werden. Der LANiS-Administrator kann einen solchen Antrag genehmigen oder ablehnen.

Für jeden Antrag wird eine Datei in das Verzeichnis L:\communication\request\single geschrieben.

Liegt ein User-Einzelantrag vor, so wird dies im Adminmodul oben links angezeigt:

Bild: Hinweis auf Einzelantrag

Einzelanträge können bearbeitet werden, indem man auf das oben abgebildete Icon klickt oder im Menü "Userbearbeitung" den Menüpunkt "User-Einzelantrag bearbeiten" auswählt. Es erscheint dann folgendes Fenster:

 

Bild: Einzelantrag öffnen

Für jeden User, der einen Antrag gestellt hat, wird eine Datei nach dem Format vornamenachname.ean angelegt. Wählen Sie diese Datei aus und öffnen Sie sie:

Bild: Einzelantrag prüfen

Mit Daten prüfen wird geprüft, ob die Eingaben syntaktisch korrekt sind.

Mit Antrag genehmigen werden drei Aktionen durchgeführt:

  • der Antragsteller wird mit den ausgewählten Eigenschaften in die User-Tabelle aufgenommen
  • der Antrag wird in das Verzeichnis L:\communication\request\single\accepted verschoben

Über Antrag ablehnen wird der Antrag verworfen, es erfolgt keine Anlage eines neuen Benutzers. Der Antrag wird in das Verzeichnis L:\communication\request\single\rejected verschoben.

 

Dass ein Benutzerantrag vorliegt, wird innerhalb des Admin-Moduls automatisch angezeigt. Somit muss nicht zyklisch überprüft werden, ob ein Einzelantrag vorliegt. Zum Abschluss der Bearbeitung muss die Usertabelle gespeichert werden. Hierbei wird das Userverzeichnis erzeugt und der Benutzer kann das LANiS-System nach maximal zehn Minuten nutzen.

Hinweis: Schüler sollten nur in Ausnahmefällen über Einzelanträge eingepflegt werden, da diese bei der nächsten Datensynchronisation wieder entfernt werden würden.

 

User-Gruppenantrag bearbeiten

Ein Lehrer kann für eine Gruppe von Schülern oder Teilnehmern eines Kurses einen Antrag stellen.

Genaue Informationen dazu findet man in der Beschreibung des Lehrer-Moduls.

Der gestellte Gruppenantrag befindet sich im Verzeichnis L:\communication\request\group.

Liegt ein User-Gruppenantrag vor, so wird dies im Adminmodul oben links angezeigt:

Bild: Gruppenantrag öffnen

Gruppenanträge können bearbeitet werden, indem man auf das oben abgebildete Icon klickt oder im Menü "Userbearbeitung" den Menüpunkt "User-Gruppenantrag bearbeiten" auswählt. Es erscheint dann folgendes Fenster:

 

Bild: Gruppenimport

 

Nach der Auswahl der Antragsgruppe wird ein Fenster mit den Daten aller Antragssteller geöffnet.

Der Gruppenimport entspricht dem normalen Import  (Tabellenbearbeitung -> Tabellenimport) ab Schritt zwei (Daten prüfen). Passwörter müssen nicht generiert werden, da die Benutzer diese schon im Antrag hinterlegt haben. Nach Abschluss des Importvorgangs wird abgefragt, ob der Antrag genehmigt, oder abgelehnt werden soll.

Wird der Antrag angenommen ...

  • werden alle Antragsteller in die User-Tabelle aufgenommen
  • wird der Antrag in das Verzeichnis L:\communication\request\group\accepted verschoben

Zum Abschluss der Bearbeitung muss die Usertabelle gespeichert werden. Spätestens zehn Minuten später können die Benutzer sich am LANiS-System anmelden.

Wird der Antrag abgelehnt, wird der Antrag in das Verzeichnis L:\communication\request\group\rejected verschoben. Nicht bearbeitete Gruppenanträge werden im Admin-Modul gezeigt, so dass zyklisches überprüfen, ob neue Anträge existieren, entfällt. 

Hinweis: Schüler sollten nicht über Gruppenanträge erzeugt werden, da diese bei der nächsten Datensynchronisation wieder entfernt werden würden.

Nach Usernamen sortieren (F5)

Die User-Tabelle im Speicher wird alphabetisch sortiert und neu in dem Datenübersichtsfenster angezeigt.

User neu anlegen (F6)

 

Bild: User anlegen

 

Hier kann ein neuer User in die User-Tabelle aufgenommen werden. Nach Auswahl der Funktion erscheint eine Eingabemaske auf dem Bildschirm. Hier werden alle erforderlichen Informationen über den neuen User eingetragen. Die Felder Vorname, Nachname, Gruppe, Passwort, Geburtsdatum und Klassenliste, sind Pflichtfelder. Handelt es sich um einen Lehrer, muss in der Gruppenliste "lehrer" und in der Klassenliste "00Lehrer" ausgewählt werden. Bei Bedarf können die Felder Diskquota, Kontostatus und Zugriffsrechte gesetzt werden.

Nach der Übernahme muss die Usertabelle gespeichert werden, um den neuen Benutzer anzulegen. 

Hinweis: Schülerbenutzer sollten nicht erzeugt werden, da diese bei der nächsten Datensynchronisation wieder entfernt werden würden.

 

User-Daten verändern (F7)

 

Bild: User ändern

 

Der Punkt dient der Anpassung der Daten eines bereits bestehenden Users.

Die Eingabemaske erscheint ebenfalls, wenn der Benutzername in der Datenübersicht doppelt angeklickt wird. Alle relevanten Daten des Nutzers können angepasst werden. 

Wird der Name des Users geändert, so wirkt sich diese Änderung auch auf den Namen des User-Verzeichnisses aus. Der Name des Userverzeichnis wird hierbei automatisch angepasst. Die Felder Datenpfad und Username sollten nicht verändert werden. Sie passen sich automatisch bei Änderung des Vor- oder Nachnamens an. Eine Beschreibung der Felder Diskquota, Kontostatus und Zugriffsrechte finden Sie im Glossar.

Nach der Übernahme muss die Usertabelle gespeichert werden, um die Benutzerdaten zu aktualisieren.

 

Hinweis: Falls der Ordner bei Namensänderungen nicht umbenannt werden kann, muss die Änderung durch den Administrator per Hand geschehen. Der Windows-Explorer öffnet die User-Verzeichnisse über den Menüpunkt User-Verzeichnisse einsehen

User löschen


Bild: Userverzeichnis-Behandlung

 

Über User löschen können bestehende User aus der Usertabelle entfernt werden. Wird der Menüpunkt gewählt, wird der aktuell markierte Benutzer gelöscht. Beim Entfernen des Benutzers gibt es zwei Möglichkeiten, wie mit seinen Datenverzeichnis umgegangen wird:

 

  • Userverzeichnis löschen - Entfernt das Verzeichnis des Benutzers umgehend und unwiederbringlich. Daten können nur aus einer Sicherung wiederhergestellt werden. Achtung: Das Verzeichnis wird sofort gelöscht und nicht erst bei der Speicherung der Usertabelle.
  • Userverzeichnis verschieben - Verschiebt das Benutzerverzeichnis in den Ordner L:\admin\_deleted_users, dies hat den Vorteil, dass die so gelöschten User einfach wiederhergestellt werden können.

Alle Verzeichnisoperationen werden sofort durchgeführt, die Entfernung des Benutzers allerdings erst nach Speicherung der Usertabelle.

 

User suchen (F8)

Bild: User suchen

 

In der User-Tabelle kann nach Teilen eines Vor- oder Nachnamens gesucht werden.

Passwort-Reset

 

Bild: Passwort-Reset I

 

Bild: Passwort-Reset II

Mit dieser Menüfunktion können die Passwörter aller Benutzer auf einmal geändert werden.

Der Passwort-Reset kann auf sechs unterschiedliche Arten durchgeführt werden:

  • Passworte aller User auf Zufallszahlen setzen
    Die Passworte der Benutzer werden auf eine zufällige Zahlenkombination zurückgesetzt.
  • Passworte aller User auf Einheitspasswort setzen
    Die Passworte der Benutzer werden auf ein einheitliches Passwort zurückgesetzt, das im folgenden Fenster festgelegt werden kann.
  • Passworte aller User auf Geburtsdatum setzen
    Die Passworte der Benutzer werden auf das Geburtsdatum des Benutzers (im Format TTMMJJJJ) zurückgesetzt.
  • Passworte aller User auf komplexe Zeichenkombination (sechs Zeichen) setzen
    Die Passworte der Benutzer werden auf das Geburtsdatum des Benutzers (im Format TTMMJJJJ) zurückgesetzt.
  • Passworte der User auf Zufallszahl setzen, bei denen Passwort gleich Geburtsdatum ist
    Bei dieser Option wird das Passwort eines Benutzers nur dann auf eine zufällige Zahlenkombination zurückgesetzt, wenn es gleich seinem Geburtsdatum (im Format TTMMJJJJ) ist.
  • Passworte der User auf komplexe Zeichenkombination setzen, bei denen Passwort gleich Geburtsdatum ist
    Bei dieser Option wird das Passwort eines Benutzers nur dann auf eine komplexe Zeichenkombination zurückgesetzt, wenn es gleich seinem Geburtsdatum (im Format TTMMJJJJ) ist.

 

Userkonto wiederherstellen

 

Bild: Usergruppe auswählen

 

Bild: User auswählen

 

Mittels dieser Funktion ist es möglich, das Verzeichnis und die Daten eines gelöschten Users wieder herzustellen. Voraussetzung dafür ist, dass das User-Verzeichnis beim Löschvorgang nicht gelöscht, sondern verschoben wurde.

 

Usersperren bearbeiten

 

Bild: Usersperre bearbeiten

Mittels dieser Funktion ist es möglich, die Sperrung eines oder mehrerer User aufzuheben.

 
War dieser Artikel hilfreich? ja / nein
Verwandte Artikel Kapitel 6 - Lehrermodul (LANiS 7.x)
Kapitel 7 - Weitere Funktionen des Adminmoduls (LANiS 7.x)
Kapitel 7 - Weitere Funktionen des Adminmoduls (LANiS 6.x)
Lehrermodul Menü Unterricht (ID 384)
Kapitel 4 - Grundeinstellungen im Adminmodul (LANiS 7.x)
Wie arbeite ich im Unterricht mit einer Klasse / mit einem Kurs? (ID 376)
Kapitel 4 - Grundeinstellungen im Adminmodul
Kapitel 2 - Installation der LANiS-Serverkomponenten
Installation der LANiS-Serverkomponenten (ID 401)
Klassenarbeiten und Klausuren (ID 439)
Artikeldetails
Artikel-ID: 431
Kategorie: Help
Datum (erstellt): 18.02.2015 16:10:58
Bewertung (Stimmen): Artikelbewertung 3.1/5.0 (23)

 
« Zurück