Wissensdatenbank
Supportcenter für pädagogische IT > HelpDesk des Support-Center > Wissensdatenbank

Suchbegriff(e)


Export der Wahlen nach UNTIS

Lösung

1. Export aus Oberstufenkurswahltool

Über das Untermenu "Auswertung" bei der jeweiligen Wahl erhält man diverse Exporte der abgegebenen Wahlen. Einer davon ist die GPU015.TXT für den direkten Import in das Programm UNTIS (setzt das Modul "Kursplanung" in UNTIS voraus).

screensave

Die Datei beinhaltet neben dem Kurznamen der Lernenden (max. 5 Buchstaben des Nachnamens gefolgt von max. 3 Buchstaben des Vornamens - in UNTIS fest gesetzt) den benötigten Aufbau für einen Import in UNTIS. Damit dieser auch richtig funktioniert, sollten zuerst in UNTIS die Fächer entsprechend den eigenen Vorstellungen benannt werden (vor allem die Kurznamen sind wichtig). Die Kurznamen können dann im Oberstufenwahltool direkt im Wahlformular mittels Ergänzung des Faches um z.B. "|Exportname: G1" (für Geschichte LK) oder auch "|Exportname: LK_G1" (je nachdem, wie man es an der eigenen Schule macht) erfasst werden, sodass dieser Kurzname in die Exportdatei geschrieben wird.

 

2. Lernende in UNTIS (aus LUSD) anlegen

In Untis müssen dann noch die Lernenden der jeweiligen Stufe angelegt werden (am besten direkt aus der LUSD überspielen, dann wird die LUSD-ID für den ggf. späteren Rück-Export der Wahlen in die LUSD gleich mitgenommen). Die Kurznamen der Lernenden werden von UNTIS automatisch gebildet.

2.1 In der LUSD zu "Unterricht -> Export/Import -> Stundenplan/Littera" navigieren und bei der Programmauswahl die entsprechende UNTIS-Version auswählen.

2.2 Unter "Optionen" die entsprechend zu exportierende Kategorie auswählen, in unserem Fall "Schüler"

2.3 Über "Export starten" erhält man die entsprechende Exportdatei, die anschließend in UNTIS über "Datei -> Import/Export -> Deutschland -> LUSD" importiert werden kann. (Wichtig: GnuPG muss installiert sein, siehe Downloadlink unten)

Zum Datenaustausch zwischen UNTIS und der LUSD ist folgendes Dokument ebenfalls wichtig: DOWNLOAD

3. Kurswahlen in UNTIS einspielen

Anschließend kann über "Datei -> Import/Export -> Import -> Kurswahl der Studenten" die heruntergeladene Exportdatei (s. Schritt 1) importiert werden. Die Importeinstellungen Semikolon als Trennzeichen und UTF-8 als Encoding können unangetastet bleiben (bzw. müssen gesetzt/eingetragen werden). Ggf. auftretende Fehler aufgrund fehlender Fächer oder Lernender werden von UNTIS beim Import direkt ausgegeben und sollten nachgearbeitet werden.

4. Export aus UNTIS in LUSD

Der Export funktioniert analog zum Import unter 2. Nur jeweils in den Untermenus Export statt Import und umgekehrt auswählen sowie in der LUSD unter Optionen die zu importierenden Items auswählen. Weiteregehende Informationen hierzu befinden sich derzeit in der Klärung und werden zu gegebener Zeit ergänzt.

 

 
War dieser Artikel hilfreich? ja / nein
Verwandte Artikel Kapitel 6 - Lehrermodul (LANiS 7.x)
Kapitel 7 - Weitere Funktionen des Adminmoduls (LANiS 7.x)
Kapitel 7 - Weitere Funktionen des Adminmoduls (LANiS 6.x)
Wie arbeite ich im Unterricht mit einer Klasse / mit einem Kurs? (ID 376)
Wie kann ich einen Test bzw. eine Klausur/Arbeit schreiben? (ID 382)
Kapitel 2 - Installation der LANiS-Serverkomponenten
Kapitel 4 - Grundeinstellungen im Adminmodul (LANiS 7.x)
Kapitel 4 - Grundeinstellungen im Adminmodul
Kapitel 8 - Klassenarbeiten und Klausuren
Klassenarbeiten und Klausuren (ID 439)
Artikeldetails
Artikel-ID: 737
Kategorie: Oberstufenwahltool
Datum (erstellt): 15.04.2019 10:29:34
Bewertung (Stimmen): Artikelbewertung 3.0/5.0 (4)

 
« Zurück