Wissensdatenbank
Supportcenter für pädagogische IT > HelpDesk des Schulportal Hessen > Wissensdatenbank

Suchbegriff(e)


Clientupdate läuft nicht. Der Client wird nicht installiert

Lösung

Das folgende Dokument führt Sie strukturiert durch die Fehlersuche bei der Installation von LANiS 8.
Bevor Sie ein Ticket öffnen oder zum Telefon greifen, arbeiten Sie bitte sorgfältig die unten aufgeführten 9 Schritte ab.
Sie sollten damit in der Lage sein, sich selbst zu helfen und unnötige Wartezeiten zu vermeiden.

 

Wichtig: Nach Abarbeiten eines Schritts haken Sie bitte den jeweiligen Abschnitt ab.Im Supportfall wird der Supporter Sie fragen, ob Sie alle Bereiche bearbeitet haben.

 

Schritt 1:
Prüfen, ob der Server oder die Clients im InstChecker rote Ampeln zeigen

 

Starten Sie den InstChecker aus der Programmgruppe LANiS mit
a) dem Prüfprofil „Server“ und
b) mit dem Prüfprofil „Workstation“.
Beseitigen Sie möglichst alle roten Ampeln.

 

Weiterführender Link, wenn bei Schritt 1 Probleme auftreten:
Hinweise zur Nutzung des InstCheckers:
https://support.lanis-system.de/knowledgebase.php?article=547

Geprüft und OK:  

Dann weiter zu

 

Schritt 2:
Ist der Client ordentlich in der Domäne angekommen?

 

Am Client die Domänenmitgliedschaft prüfen (Windows-Taste + Pause-Taste = „Basisinformationen über den Computer anzeigen“):

 

 

Am Server prüfen, ob der Client in der Raum-OU (hier: „B409“) und NICHT in der OU „Computers“ angekommen ist.

 

 

Weiterführender Link, wenn bei Schritt 2 Probleme auftreten:
Installation der LANiS-Clients:
https://support.lanis-system.de/knowledgebase.php?article=420

Geprüft und OK:  

Dann weiter zu

 

Schritt 3:
Kontrolle der Gruppenrichtlinien auf dem Server

 

Zur Kontrolle, ob alle Gruppenrichtlinien auf dem Server angekommen und auch an der richtigen Stelle verlinkt sind, verwenden Sie bitte das folgende Dokument: https://support.lanis-system.de/knowledgebase.php?article=710


Sollten hier Probleme sichtbar werden, starten Sie bitte auf dem Server das Programm SetupFTP (Programmgruppe „LANiS“), warten die Initialisierung ab und beenden das Programm sofort wieder.
Dadurch werden die Gruppenrichtlinien und die Verlinkung im AD komplett überarbeitet.

Wollen Sie die Gruppenrichtlinien von Hand bereitstellen, so beachten Sie bitte das folgende Dokument:
https://support.lanis-system.de/knowledgebase.php?article=493

Geprüft und OK:  

Dann weiter zu

 

Schritt 4:
Kontrolle der Gruppenrichtlinienvererbung auf dem Client

 

Das erfolgreiche „Ziehen“ der Gruppenrichtlinien überprüfen Sie bitte anhand des Dokuments
https://support.lanis-system.de/knowledgebase.php?article=237.

Fehler bei der Ausführung von Gruppenrichtlinien analysieren Sie mit dem Dokument https://support.lanis-system.de/knowledgebase.php?article=578

Geprüft und OK:  

Dann weiter zu

 

Schritt 5:
Für den Raum eine Updateberechtigung setzen

 

Einen evtl. laufenden Protektor-Schutz (HDD-Sheriff, Dr. Kaiser …) abstellen.
Im Adminmodul oder in der Clientupdate.INI die Updateberechtigung setzen:

 

Adminmodul

Clientupdate.INI

 

 

 

Kontrollieren Sie am Server, ob die Clients des Raumes in der Gruppe ‚ggLANiSInstall‘ angekommen sind:

 

Geprüft und OK:  

Dann weiter zu

 

Schritt 6:
Den Client als LANiSAdmin starten und prüfen, ob die Loginscripte gezogen werden


Prüfen, ob die LANiS-Laufwerke (S:,T:,X:, …) im Client angekommen sind.
Fehlen diese, so werden die Loginscripts von Windows nicht abgearbeitet.

 

Wenn dabei Probleme auftreten, finden Sie hier weiterführende Informationen:

a)      Zusammenarbeit von Login-Scripten:
https://support.lanis-system.de/knowledgebase.php?article=100
b)      Testweise Beobachtung der Login-Scripte beim Booten eines Clients:
https://support.lanis-system.de/knowledgebase.php?article=201

Geprüft und OK:  

Dann weiter zu

 

Schritt 7:
Den Client als LANiSAdmin starten und prüfen ob das Clientupdate läuft

 

Sichtprüfung, ob ein grünes oder rotes Clientupdate Fenster sichtbar wird.

a) Wenn das Fenster erscheint:
Werten Sie unter L:\system\logs\Update das Logfile des Clients aus. Nehmen Sie immer das neueste Logfile. Beachten Sie die Hinweise im Dokument
https://support.lanis-system.de/knowledgebase.php?article=362

b) Wenn das Fenster NICHT erscheint:
Prüfen Sie unter %windir%\sysvol\scripts\<name_der_schuldomain> in der - mehrfach vorhandenen - Datei ‚Startup.Bat‘, ob in jeder der richtige LANiS-Server (hier DC) eingetragen ist:

 

 

 

Geprüft und OK:  

Dann weiter zu

 

Schritt 8:
Kontrolle des Virencheckers am Server

 

Kontrollieren Sie am Server im Verzeichnis C:\Download\Basisprogramme, ob die Datei ‚Clientupdate.Exe‘ vorhanden ist. Prüfen Sie, ob diese Datei auch in ..\schueler\config vorhanden ist. Sollte sie fehlen, könnte ein Virenchecker am Server oder am Client zugegriffen haben.

 

Weiterführende Links, wenn bei Schritt 8 Probleme auftreten:
Leitdokument zur Konfiguration von Virencheckern:
https://support.lanis-system.de/knowledgebase.php?article=549

Geprüft und OK:

Dann weiter zu

 

Schritt 9:
Test der Lauffähigkeit der ‚Clientupdate.exe‘

 

Klicken Sie vom Client (!!) aus unter L:\schueler\config auf die Datei ‚Clientupdate.Exe‘ und führen Sie diese mit administrativen Rechten aus.

Wenn dies nicht gelingt:

Führen Sie zu Testzwecken eine andere Datei aus demselben Verzeichnis aus, z.B. ‚SetupVCD5500‘.
Brechen Sie dieses Programm möglichst beim ersten Dialog ab.
Läuft die ‚Clientupdate.Exe‘ nicht, hingegen ein anderes Programm aus dem gleichen Ordner, prüfen Sie Ihren Virenchecker.

Geprüft und OK:

 

 

Falls der Client nach Schritt 9 immer noch nicht ordentlich läuft, senden Sie bitte unter Bezugnahme auf das vorliegende Dokument 757 ein Ticket
https://support.lanis-system.de/knowledgebase.php
mit den folgenden Anlagen:

  • dem abgespeicherten Prüfprotokoll (*.LIC) des InstCheckers
  • allen Installationslogs aus dem Ordner %TEMP% die mit ‚SetupAD…‘ und ‚SetupFTP…‘ beginnen
  • allen Logfiles aus dem Ordner L:\System\logs\Update
  • evtl. der Nummer des Clients, der sich nicht installieren lässt

 

 
War dieser Artikel hilfreich? ja / nein
Verwandte Artikel Kapitel 6 - Lehrermodul (LANiS 7.x)
Kapitel 7 - Weitere Funktionen des Adminmoduls (LANiS 7.x)
Kapitel 7 - Weitere Funktionen des Adminmoduls (LANiS 6.x)
Kapitel 2 - Installation der LANiS-Serverkomponenten
Kapitel 4 - Grundeinstellungen im Adminmodul (LANiS 7.x)
Kapitel 4 - Grundeinstellungen im Adminmodul
Wie kann ich einen Test bzw. eine Klausur/Arbeit schreiben? (ID 382)
Klassenarbeiten und Klausuren (ID 439)
Kapitel 8 - Klassenarbeiten und Klausuren
Installation der LANiS-Serverkomponenten (ID 401)
Artikeldetails
Artikel-ID: 757
Kategorie: Clientupdate
Datum (erstellt): 12.07.2019 11:19:33
Bewertung (Stimmen): Artikelbewertung 3.7/5.0 (6)

 
« Zurück